CBD Öl ist heutzutage in aller Munde – Doch was ist das? Wie wird es gemacht? Und welche Wirkungen bringt es mit?

 

Was ist CBD Öl?

CBD steht für Cannabidiol und beschreibt eine chemische Kombination einer Säure, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird.

CBD Öl besteht aus den beiden Hauptinhaltsstoffen CBDA (Cannabidiol-Acid) und CBD (Cannabidiol).

Folglich wird die Beziehung zwischen CBDa und CBD näher erläutern. CBDa ist der Vorläufer des CBD. Beim Wachstum der Cannabispflanze wird einerseits THCa und andererseits CBDa produziert. Das ist die Rohform und diese sind prinzipiell erst einmal wirkungslos.

Durch die Decarboxylierung, sprich das Verdampfen, Kochen oder Rauchen, wird ein Prozess ausgelöst. Dabei wird das THCa und THCa und CBDa in ihrer rohen Form werden oft als inaktiv angesehen, aber wenn sie erhitzt werden, z. B. durch Rauchen, Kochen oder Verdampfen, durchlaufen sie einen Prozess, der als Decarboxylierung bezeichnet wird. Hier werden sowohl THCa als auch CBDa in THC und CBD umgewandelt, da die Decarboxylierung das Kohlendioxid spaltet.

Es gibt verschiedene Methoden der Herstellung von CBD Öl:

  • Trägeröl-Extraktion
  • Superkritische- oder Subkritische-CO2-Extraktion
  • Lösungsmittelextraktion

Grundsätzlich entsteht das CBD Öl durch einen Verdunstungsprozess, wobei eine Substanz entsteht, welche ähnlich wie normales Öl ist. Nach der Ernte wird das Cannabis zum Sieden gebracht und das Cannabidol aus der Pflanze gewonnen. Das CBD Öl wird dabei meist mit Pflanzenöl verdünnt und anschließend abgefüllt.

 

Welche Wirkung hat das Öl?

Das Cannabidol hat gar keine psychoaktive Wirkung. Durch die Aufnahme bzw. Bindung an die Cannabidol Rezeptoren wirkt es entzündungshemmend, schmerzlindernd und hat viele weitere positive Effekte, welche ich kurz darstellen möchte:#

  • Präventiv gegen Stress und Nervosität, da ein entspannter Gemütszustand hervorgerufen wird.
  • Gegen Hautprobleme (Akne), da die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung zur Reduzierung des Fettgehalts der Haut führt.
  • Präventiv gegen Schlafprobleme
  • Gegen Asthma und Allergien
  • Linderung von Schmerzen bei Athrose
  • Gegen Brechreiz und Übelkeit
  • Präventiv bei Krebs

Alles in Allem ist das Öl ein Allerheilsmittel. Hier kann auf verschiedene Anbieter und Sorten zurückgegriffen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *